Die wunderbare Welt des
FaJ


v Navigation v

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bekannte des FaJs
  Schulsprüche
  Stundenprotokolle
  alte Stundenprotokolle
  er sagt, sie sagt
  Hand-Treffen o.o
  Bing & Friends
  Fusseli
  Clara Mente
  Karl der Kniestuhl
  Terkel in Trouble
  Zweitklässler sagen...
  Zeuch
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   KLehs Blog
   jopsiichenlala
   Charlies Blog
   Pascis HP
   >FaJ beschreiben ^^
   bademeister.com
   Banane



^ Links ^

http://myblog.de/ff-faj

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es ist wieder soweit: Hand-Treffen zur Vorbereitung auf die Kinder-Erlebnis-Tage in der letzten Woche der Sommmerferien finden statt!

Und das bedeutet, dass wir, die tapferen Mitglieder der Jungschar, Alexa, Sophia, Vincent, Lea, Caro und ich uns der Hand stellen müssen. o.o

Für alle die es noch nicht wissen: Die Hand ist ein alter Mann, der die Begabung hat, sehr lange unglaublich langsam und inhaltslos reden zu können. Doch das ist nicht alles: er hält dich dabei bevorzugt am Arm fest und drückt darauf herum. Beim Händeschütteln kraxelt er dir außerdem immer mit der noch freien Hand am Arm hoch.. o.o gruselig...
Seinen Spitznamen "Die Hand" hat er von der Jungschar bekommen, weil er immer mit der Hand zuerst den Raum betritt: Die Tür geht einen Spalt auf und eine Hand schiebt sich ins Zimmer. Dann erst geht die Türe ganz auf und dieser Mann, dessen Zulaber-Attacken wir alle fürchten, betritt den Raum.


Auf dieser Seite schreibe ich einige Fetzen seiner Worte auf, damit auch ihr nachvollziehen könnt, wie schlimm solch ein Treffen sein kann.

 

 

Mittwoch, den 05.07.07

Zur Begüßung trug uns die Hand einen Dreizeiler vor. Er hat ihn mindestens 10 mal vorgetragen und eine viertel Stunde darüber erzählt. Zum Schluss mussten wir ihn noch singen...

Herr mein ganzes Leben
soll dir Ehre geben
gib dafür Segen.
 
 
Hand: "Hallo Lea, du bist ja ganz schön dunkel geworden." (er meint ihre Haare)
Lea: "Ja."
Hand: "Gefällts dir?"
Lea: "Ja oO sonst hätt ichs ja nicht gemacht..."
Hand: "Schöön." =)
 
 
"Also 'Vater unser' ist ja im deutschen nicht richtig so. Es heißt 'unser Vater'. Im Griechischen oder Lateinischen, oder wo das herkommt, da wird die Person nachgestellt. Das heißt dann 'Vater unser', 'Mutti mein' und so.."
 
 
"Ein Gottfried Liese. Nicht Liesel. Liese!"
 
 
"Also ein Baby, wenn man das mal so betrachtet.."
 
 
"Der Familiensalat wird angesprochen... man denkt an eine Cousine, eine Base, ..."
 
 
"Meine Frau und ich haben ja manchmal getrenntes Brot."
 
 
"Ich esse ja eigentlich jedes Brot, in der Not." *lacht*
 
*philosophiert* "Roggenbrot, das trocknet ja nicht so schnell aus.. ja... jaja.."
 
 
"Wenn dein Markus zu Hause ist... ich mein stillen kann er ja nicht." *lacht*
 
 
(zu Simon) "Wann hast du Zeit? Ich kenn deine Tage nicht."
 
 
"Ich schreibe auf 'mit Simon', dann weiß ich schon, was es ist..."
 
 
"Wann wollen wir dann die nächste Zusammenkunft machen..?"

 

 

[In Bearbeitung]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung